Mittwoch, 2. Dezember 2015

OBSIDIAN, BAND 1: SCHATTENDUNKEL

Titel: Obsidian, Band 1: Schattendunkel
Obsidian (Lux Series 1)
AutorIn: Jennifer Armentrout
ÜbersetzerIn: Anja Malich
Verlag: Carlsen / Entangled
Erscheinungsjahr: dt. 2014 / orig. 2012
Umfang: 400 Seiten (dt.)

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Neugierig? Obsidian Band 1 auf Amazon kaufen.

Beim Stichwort „Aliens“ fallen mir zuerst schleimige Kreaturen mit Fliegenaugen ein. Die zweite Assoziation ist dann schon eine meiner liebsten Fernsehserien, Doctor Who. Aber Aliens in einem Liebesroman? Das konnte ich mir nicht vorstellen. Bis ich mich dazu entschlossen habe, endlich einmal eine persönliche Bildungslücke zu schließen und Obsidian zu lesen.

Die Protagonistin Katy ahnt natürlich anfangs noch nicht, dass der arrogante, aber dummerweise sehr attraktive Nachbarsjunge Daemon nicht menschlich ist. Es könnte ihr auch nicht egaler sein, denn Daemon behandelt sie nicht gerade freundlich. Mit seiner Schwester Dee freundet sich Katy aber sofort an. Dee sieht perfekt aus, scheint aber trotzdem irgendwie unsicher und einsam zu sein. Mir gefiel die Idee, dass Katy und Daemon sich anfangs nur deswegen treffen, weil Katy eigentlich mit Dee Zeit verbringen will. Aber ihr könnte euch ja denken, dass es dabei nicht bleibt…

Was ich an Katy besonders gern mag, ist ihre „Schnauze“. Ich habe den ersten Band im englischen Original gelesen und bin mir daher nicht sicher, wie gut es der Übersetzerin gelungen ist, Katys Stil ins Deutsche zu übertragen. Aber im Original hat sie wirklich ein paar sehr witzige Sprüche auf Lager, zum Beispiel diesen hier:

There was no doubt in my mind that Daemon believed revenge was a dish best served in my face.
(Kapitel 13)

Der Plot an sich ist nichts Neues, macht aber alles richtig. Das Hintergrundwissen über die Lux kommt in kleinen Portionen. Die Autorin erschafft ein neues Volk mit eigener Hintergrundgeschichte und eigener Magie, die in sich schlüssig, aber nicht unnötig kompliziert ist.

Zwischen Katy und Daemon knistert es heftig und die meiste Zeit macht es Spaß, das zu lesen – bis auf einen Moment in Kapitel 26, wo Daemon meiner Meinung nach zu weit geht. Aber ich will nicht zu viel verraten. Die Gegner der Lux waren mir ein bisschen zu platt und unmotiviert – aber noch ist die Reihe ja nicht vorbei, vielleicht lernt Katy noch mehr über sie. Band 2 und 3 liegen auf alle Fälle schon auf meinem SuB und werden so bald wie möglich gelesen!

Fazit

Romantische Jugendfantasy, wie sie sein sollte: witzig geschrieben, spannender Plot, sympathische Heldin und sperriger, aber eigentlich liebenswürdiger Held. Jennifer Armentrout ist es gelungen, Aliens sexy zu machen.


Der Kellner empfiehlt

Mountain Dew Limonade und ein Stück Pizza (oder zwei, falls Dee vorbei kommt).


Wertung


Kommentare: 3

  1. Huhu,

    natürlich schau ich bei deiner Rezi vorbei. Hat zwar etwas gedauert, aber hier bin ich :)
    Deine Rezension gefällt mir sehr gut! :)


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne!
    Deine Rezension hat mir sehr gut gefallen. Ich habe die "Obsidian"-Reihe verschlungen und bin sehr gespannt auf "Oblivion", das Buch aus Daemons Sicht. Hast du es schon gelesen?
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja!
      Freut mich, dass dir die Rezi gefallen hat :-) "Oblivion" habe ich noch nicht gelesen, es steht aber auf der WuLi recht weit oben.
      Das Design deines Blogs gefällt mir irre gut! Ich muss mich mal demnächst auch durch die Rezis wühlen.
      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen