Dienstag, 5. April 2016

OBSIDIAN, BAND 4: ORIGIN. SCHATTENFUNKE

Titel: Origin. Schattenfunke
Origin. A Lux Novel
AutorIn: Jennifer L. Armentrout
Übersetzerin: Anja Malich
Verlag: Carlsen / Entangled
Erscheinungsjahr: 2015 / original 2013
Umfang: 448 Seiten

Daemons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden – doch dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist …

Neugierig? Origin. Schattenfunke auf Amazon kaufen

Ich mag die Lux-Reihe, auf eine seltsame Art. Ich bin kein absolutes kreischendes Fangirl, aber etwas daran zieht mich an. Ich kann nicht genau sagen, was es ist. Komischerweise kann ich genau sagen, was ich an der Reihe nicht so gut finde: Daemons übertriebene Eifersucht beispielsweise, sobald sich Kat einem anderen Mann nähert. Oder die langatmigen Passagen in der Mitte, bevor einmal mehr ein spektakuläres Finale kommt. Als ich erfuhr, dass dieser Band die Erzählperspektive ändert, dachte ich mir: „Hah, das ist vielleicht die Art Abwechslung, die du als Leserin gern hättest.“

Dieser Band wird abwechselnd aus Daemons und Katys Ich-Perspektive geschildert und bestätigt mir etwas, was ich schon lange geahnt habe: Mr. Black ist gar nicht so ein schlimmer Bad Boy, wie er immer tut. Er hat Katy schon immer geliebt und wird es auch immer tun. Schöne Sache, es auch einmal aus seinem Mund zu hören, beziehungsweise in seinen Gedanken zu lesen. Trotzdem kann er sich eine ganze Menge Matcho-Sprüche nicht verkneifen. Das ist je nach Situation lustig und spielerisch gemeint, oft genug kriegt er von Kat sofort eine Retourkutsche, aber ich muss sagen, dass es mich doch hin und wieder nervt.

"Du weißt, dass es so etwas wie Hosen gibt? Solltest du mal ausprobieren."

Was in diesem Band wirklich nicht zu kurz kommt, sind Liebesszenen. Schön und aufregend geschrieben, in allen Varianten. Ein bisschen überrascht war ich darüber, wie zurückhaltend Katy in in der Geschichte ist. Früher hätte sie Daemon öfters einmal eine patzige Antwort gegeben, jetzt hört sie sich die Sprüche eher an und sagt nichts. Es könnte natürlich daran liegen, was sie in den letzten Monaten alles durchgemacht hat. Trotzdem hat mich dieses Verhalten erstaunt.

Der Plot ist diesmal auch anders als in den anderen Büchern. Kein Schulalltag, keine Auseinandersetzungen mit der Mutter. Origin führt uns in das Hauptquartier des Feindes, wo Katy gefangen gehalten wird. Daemon kommt nach kurzer Zeit dazu, um ihr zu helfen. Seltsamerweise waren diese Passagen nicht so spannend, wie sie hätten sein können. Klar, Daemon und Katy werden im Prinzip ständig überwacht, ständig bedroht … aber irgendwie wollte sich bei mir keine richtige Panik um das Wohlergehen der beiden Hauptfiguren einstellen. Sie wurden nicht gut behandelt, vor allem Katy nicht, aber ich hatte an keiner Stelle wirklich Angst um sie. Daher verwunderte es mich dann auch nicht, dass ihr Fluchtplan gelang. Aber dass sie dann tagelang nicht gefunden wurden, von einer Organisation, die eng mit der Regierung zusammenarbeitet und eigene Truppen hat? Das fiel mir doch etwas schwer zu glauben, aber gut, vielleicht hatten sie einfach Glück.

Wirklich gestört hat mich nur ein großer Plottwist am Ende, den ich hier nicht spoilern will. Vorsichtig formuliert: Eine Figur, die bereits seit Obsidian dabei ist, tut etwas, was ich nie von ihr gedacht hätte und was ich nicht so ganz nachvollziehen kann. Meiner Meinung nach gab es in den Bänden davor keinerlei Anzeichen für dieses Verhalten. Das Finale war in gewohnter Lux-Manier fulminant, ein böser Cliffhanger sorgt dafür, dass ich mir auch den letzten Band holen werde, trotz der vielen kleinen Dinge, die mich nicht vollkommen zufrieden zurücklassen.

Sehr gefreut habe ich mich über die Entwicklung von Katy und Dee, auch wenn sie nur kurz vorkam. Ihre Freundschaft hat all den Mist aus den letzten Bänden überlebt. Und auch Luc, einer meiner neuen Lieblingsfiguren, hatte wieder einen Auftritt. Spannend fand ich auch die neue Figur Archer, die bis jetzt noch nicht so ganz durchschaubar ist. Nancy, die in diesem Buch häufig vorkommt, ist eine miese fiese Antagonistin, deren Motive ich nachvollziehen kann. Sie könnte Umbridge fast Konkurrenz machen. Gut gefallen hat mir außerdem, dass es bei Daedalus auch Leute gibt, die an das glauben, was die Organisation tut und denen ich nicht einmal böse sein kann, Dr. Roth beispielsweise.

Fazit

Origin versucht neue Wege zu gehen, was auch gut gelingt. Ein paar Aspekte, die ich aber generell an der Serie nicht mag, sind trotzdem erhalten, werden aber durch die positiven Elemente (schöne Lovestory, originelles Setting, sympathische Figuren, witzige Sprüche) mehr als aufgewertet. Den nächsten Band werde ich auch lesen.


Der Kellner empfiehlt

Ein ausladendes Barbecue für Kat. Daemon hätte gegen ein kaltes Bier nichts einzuwenden.


Wertung


Kommentare: 4

  1. Hallo Susanne ;-)
    Bei mir steht dieser Teil der Lux-Reihe noch aus und ich hoffe, dass ich demnächst dazu komme, bevor dann schon das Finale erscheint.
    In deiner ansprechenden Rezension hast du sehr gut festgehalten, was dir gefallen hat und was nicht. Nun bin ich gespannt, wie diese Punkte auf mich wirken werden.
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Lesen, liebe Hibi. Hoffentlich habe ich nicht zu viel gespoilert.

      Löschen
  2. Hey :)

    Da ich das Ende der Reihe schon kenne (Englisch lesen hat wirklich Vorteile :D), weiß ich natürlich, worauf du anspielst ;). Und ich denke auch, dass du dir den letzten Band holen solltest, der geht einem vor allem am Anfang ganz schön unter die Haut ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ascari, danke für die "Vorschau" ;-) Ich werde den letzten auf alle Fälle lesen, jetzt bin ich ja schon so weit gekommen und will wissen, wie es ausgeht!

      Löschen